Frequently Asked Questions

Häufig gestellte Fragen zum FASTER-Issue-Tracking-System

Wir hoffen, dass wir im Folgenden alle wesentlichen Fragen beantwortet haben. Sollten Sie dennoch keine Antwort auf Ihre Frage finden, schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Frage an:

its@faster-software.de

Was ist ein »Issues-Tracking-System«?

Das »FASTER-Issue-Tracking-System« (ITS; Synonyme: Serviceticket-System, Support-Ticketing-System, Trouble-Ticket-System) ist eine Software, um Empfang, Bestätigung, Klassifizierung und Bearbeitung von Kundenanfragen (Tickets bzw. Fälle oder Aufgaben) zu handhaben.
Das System bietet die Möglichkeiten der Zuweisung eines Tickets an FASTER Software oder direkt an einen Entwickler bei uns im Hause zur weiteren Bearbeitung – und letztlich zur Lösung, einem Closed-Ticket. Mit dem Ticketsystem wird sichergestellt, dass keine Nachricht verloren geht und ein Gesamtüberblick über die zu bearbeitenden Vorgänge jederzeit möglich ist.

Warum das »FASTER-Issue-Tracking-System«?

Als gewissenhafter Dienstleister mit ausgeprägter Sorgfältigkeit und Verpflichtung zu Qualität und Zuverlässigkeit setzt FASTER Software bei der Abwicklung sämtlicher Geschäftsprozesse auf vorhandene Werkzeuge wie ein Issues-Tracking-System. Das schafft die Voraussetzung für eine klar strukturierte und einheitliche Vorgehensweise und stellt sicher, dass keine Kundenanfragen verloren gehen und ermöglicht jederzeit einen Gesamtüberblick über die zu bearbeitenden Vorgänge. Diese Arbeitsweise gewährleistet das flexible Reagieren auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse.

Softwarebericht per E-Mail

Senden Sie uns Ihren Softwarebericht bitte per E-Mail. Dabei gilt: je effektiver die Kommunikation, umso mehr Zeit und Nerven sparen wir auf beiden Seiten. Das Hauptziel eines Berichts ist es, ob Fehlermeldung oder der einer neuen Anforderung, den Programmierern, den Fehler oder die Anforderung »mit den eigenen Augen« sehen zu lassen.

Versuchen Sie genau auseinander zu halten, was die tatsächlichen Vorkommnisse waren und was Ihre Interpretationen und Spekulationen sind. Diagnostizieren Sie gerne das Problem selbst. Wichtig für uns ist aber vor allem,  dass Sie uns stets die Symptome des Ausfalls sowie die tatsächlichen Vorkommnisse exakt erläutern. Beschreiben Sie, was Sie sahen und auch, was Sie zu sehen erwartet haben. Erläutern Sie die Fehlermeldungen, vor allem dann, wenn sie Nummern enthalten. Das aller wichtigste ist: Schreiben Sie klar und seien Sie präzise. Lieber zu viel als zu wenig. Softwareentwickler lieben Genauigkeit!

Wichtig: in der Betreffzeile die Issue-Tracking-Nummer (ID) angeben!

E-Mail an: its@faster-software.de

Was bedeuten die einzelnen Felder in dem System?

id Dies ist eine 4-stellige Nummer, die automatisch vom System für jede Aufgabe vergeben wird.
desc Name der Aufgabe
project Zuordnung einer Aufgabe (Issue) zu einem bestimmen Arbeitsbereich bzw. Projekt.
priority Aufgaben können in zwei Stufen ihrer Wichtigkeit nach eingestuft werden. High und Medium – und werden diesem Status entsprechend abgearbeitet.
follow up Ist eine Wiedervorlage. Damit kann man die Aufgabe auf ein Datum in der Zukunft legen, wann diese Aufgabe wieder fortgeführt bzw. bearbeitet werden soll.
next action In diesem Textfeld hat man die Möglichkeit beim Ablegen der Aufgabe (Follow up) noch Notizen hinzuzufügen, z.B. was als nächstes beim Fortführen dieser Aufgabe erledigt oder woran gedacht werden muss.
status Eine Aufgabe kann man mit drei unterschiedlichen Status-Werten versehen: »open«, »in progress« oder »done«. Aufgaben, die man auf den Status »done« setzt, sind erledigt und werden automatisch bei dem entsprechenden Projekt archiviert.

 

Wie finde ich einen Issue anhand der ID?

Einfach die 4-stellige Issues-ID in der Menüleiste oben in das entsprechende Feld eintragen und den Button »go to ID« klicken. Dann öffnet sich die Aufgabe mit sämtlichen dazugehörigen Informationen.

Wie aktiviere ich Benachrichtigungen bei Änderungen?

Wenn Sie das »FASTER-Issue-Tracking-System« aufrufen, befindet sich oben in der Menüleiste der Punkt »Settings«. Unter diesem Punkt können Sie E-Mail-Adressen angeben sowie unter »E-Mail notification settings« genau einstellen, wann genau Sie über was benachrichtigt werden möchten.