Digitale Festtagsstimmung bei FASTER

Von Eva Eckle

FASTER Software – 16. Dezember 2016
Das ganze Jahr über hängen wir am Tropf der digitalen Medien. Aber besinnen wir
uns an Weihnachten bei Kerzenschein und Festtagsente unserer analogen Wurzeln? Für uns bei FASTER ist »analog« natürlich ein No-Go und ein »Schimpfwort« für antiquierte Rückständigkeit.

Wir leben digital. Und wir lieben Technik. Täglich betätigen wir nur noch kleine Schalter oder Buttons und schon leuchten Lichter, duftet Gebäck, erklingen Lieder. High-Tech eben. Die Technologien entwickeln sich rasant weiter und die innovative Digitalisierung schreitet fort.
Aber laut des »Digital Consumer Trends« läuft auf Sicht eh alles in Richtung Verschmelzung
von On- und Offline.

artikel-foto-finalDas FASTER-Team frohlockt deswegen auch schon ob des digitalen Trends »ShyTech« – welche im Gegenzug zu High-Tech für eine Technologie steht, die kaum mehr wahrnehmbar, sondern einfach da ist. Man kann Funktionen durch Sprachsteuerung, Gestik oder Gedanken steuern – es ist eine nahtlose Vernetzung von intelligenten Technologien, die miteinander und mit dem Mensch interagieren. Man muss sich nicht weiter an die Technologie anpassen, sondern sie passt sich an uns an. Ein Traum.

Also dann: Weihnachten 4.0 mit Weihnachtsbaum-Hologramm, dem »Personal Berater«, der einen per Webcam Face-to-Face beim Online-Weihnachtskaufrausch fachkundig und persönlich berät und statt des verstaubten Weihnachtsmanns Drohnen mit roten Zipfelmützen, die über Dächer schwirren und Geschenke in die Schornsteine schießen. Weihnachten nach FASTER’s Geschmack.

Dennoch müssen auch wir uns eingestehen, dass wir an Weihnachten kleine Ausnahmen machen und den digitalen Tropf kurzfristig abhängen und kleine analoge Opfer darbringen wie Baum schmücken, Braten schmoren oder Lebkuchen backen.

Denn auch wir können uns nicht ganz des Scharms einiger analoger Annehmlichkeiten entziehen. Und deshalb schalten wir – ganz vielleicht – das Deckenlicht aus, um der besinnlichen Stimmung des flackernden Kerzenscheins Platz zu machen.

X-MAS-Gruß

 

 

 

 

 

 


Quellenangaben:

[1] Digitale Trends – Eine Reise ins Jahr 2020
http://www.der-innovationsblog.de/digitale-trends-2020/