Führungswechsel bei FASTER Software im Juli

Von Eva Eckle

FASTER Software – 16. Juli 2012
Matthias Loerke tritt zum 16. Juli 2012 die Nachfolge von Frank Schliefkowitz an, der 1998 das Softwareunternehmen FASTER Software GmbH gründete. Frank Schliefkowitz, der den Führungswechsel seines langjährigen Mitarbeiters seit längerer Zeit begleitet, übernimmt Mitte des Jahres in einem anderen Unternehmen führende Aufgaben und übergibt nun die Geschäftsleitung vertrauensvoll in Matthias‘ Hände.

Hamburg/Neu Wulmstorf – Zum 16. Juli 2012 wird Matthias Loerke, bis dahin Leiter Softwareentwicklung, die Firma übernehmen. Matthias Loerke ist bereits seit 10 Jahren in dem Unternehmen tätig – und will es nun in die Zukunft führen. »Ich möchte die Qualität, für die FASTER Software seit 1998 steht, weiter ausbauen und die begonnene strategische Neuausrichtung des Unternehmens fortsetzen«, sagt mir Matthias.

Seit mehr als 14 Jahren hat FASTER Software als Microsoft zertifizierter Partner für mittlere und große Unternehmen sowie für Behörden kaufmännische und technische Individualsoftware auf höchstem Niveau entwickelt. In dieser Zeit hat sich das Kerngeschäft vom spezialisierten Profi für Provisioning-Lösungen durch die  Entwicklung vielfältiger Softwareprojekte aus dem gesamten .NET-Bereich deutlich erweitert. Damit hat sich FASTER Software zu einem universellen .NET-Profi mit umfassender Lösungskompetenz entfaltet und ist Ansprechpartner für die unterschiedlichsten Branchen mit ihren spezifischen Herausforderungen und Bedürfnissen.

Unter der Führung von Frank Schliefkowitz begann die Erfolgsgeschichte des kleinen Hamburger  Softwareunternehmens. Seiner Leitung ist es zu verdanken, dass FASTER Software zudem wurde, was es heute ist. Nun obliegt die erfolgreiche Weiterführung Matthias und seinem Team.

Matthias Loerke will diese Entwicklung der letzten Jahre in seiner neuen Funktion fortführen. Dazu zählen die Schärfung des neuen Profils im Wettbewerb, die Weiterentwicklung des Neukundengeschäftes ebenso wie die Stärkung der Kundenorientierung. »Ich will Klarheit und Kontur für die gesamte Personal- und Organisationsentwicklung, die Außendarstellung sowie für unsere Dienstleistungen schaffen. Mein Ziel ist es, Erfolge aus der Vergangenheit – wie etwa die besondere Umsetzungsstärke und Termintreue – fortzuführen. Wir wollen die Stärken der Firma beibehalten und die Kernkompetenzen weiterhin ausbauen«, so Matthias. »Aber ich möchte an dieser Stelle betonen, dass sich für unsere Kunden nichts ändert – wir bleiben trotzdem alle so wie wir sind« sagt er weiter und lacht.

Frank, wir bedauern sehr, dass Du FASTER Software als »Chef« verlassen wirst und danken Dir im Namen des gesamten Teams für Deine Führung, Deinen Innovationsgeist und das gemeinsame Teamwork in den ganzen letzten Jahren. Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute und viel Erfolg in dem neuen Unternehmen. FASTER Software wird in Deinem Sinne weitergeführt werden.

Matthias, Dir wünschen wir einen »geschmeidigen« Übergang. Dein Team steht hinter Dir und wird Dich bei all den neuen Aufgaben unterstützen.

Ich für meinen Teil freue mich, auch weiterhin für FASTER Software aktiv zu sein und nun Matthias im Bereich Marketing an der Seite zu stehen.